DˋEmil vom Herrenwald

Was soll ich sagen, ich wollte schon seit Jahren einen Teckel, ein Rauhhaar sollte es werden, dunkelsaufarben oder noch besser braun, ja und nun, ein schwarz-roter Langhaarteckel ist ein gezogen und liegt jetzt neben mir. Nach einem turbulenten Tag und einer aktiven Nacht schläft das kleine Monster jetzt zwischen den roten Jungs, meinen Katzen und mir.

Das erste im Vergleich zu Settern, er akzeptiert ohne längere Diskussionen klare Ansagen und nimmt es einem nicht so Übel, wie es Setter tun.

An dieser Stelle werde ich in der nächsten Zeit immer wieder die Erlebnisse niederschreiben, auch wenn er Fehlfarben ist langes Fell bekommt und nicht wie eigentlich gewollt rauhharig und braun und außerdem nicht mein Hund ist.

Zumindest har der Langhaarteckel Setter als Vorfahren, wenigstens da ist der Bezug zum Setter.

Bis heute hat sich Uschko nicht gerändert Babys sind bäh

Xeno hat ihm schon erklärt, nerv nicht,

der Kerlchen überlegt noch

die Katzen flüchten wenn der Teckel seine 5 Minuten hat.

Rüdiger, der gosse Hase sagt, komm wenn du Dich traust

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.